Am 25. Januar, Unterstützung für Sven vor Gericht

Briefe für Sven

Wir wohnen alle im bois Lejuc!

Der Wald „Bois Lejuc“ ist seit einigen Monaten aus Protest gegen das Vorhaben der n Agentur zur Entsorgung von radioaktivem Müll (ANDRA), den Wald für vorarbeiten für ein künftiges Atomklo (CIGEO-Projekt) zu roden, besetzt. Die ANDRA hat bereits 8 Hektar Wald gerodet und eine 1,2 Kilometer lange Mauer errichtet. Ein vorläufiger Baustopp wurde im Wald und vor Gericht erkämpft.

Das Gericht von Bar-Le-Duc verhängte am 1. August 2016 einen vorläufigen Baustopp und ordnete eine Wiederaufforstung und die Wiederinstandsetzung des Waldes .

Am 14. August rissen ca. 400 Aktivist*innen die Mauer nieder, nachdem Polizei und Sicherheitsdienst am vorigen Tag das Weite gesucht hatten.

Die Ratten verließen das Schiff…

Der Wald ist gezeichnet, das Leben hat aber wieder Einzug genommen, die Maschinen sind verschwunden: Tiere und Aktivist*innen haben den Wald zurück erobert.

Häuser wuschen zuerst in den Baumwipfeln und später am Boden im südlichen Teil des Bois Lejuc. Mit Sven, einem offiziellen Bewohner des Waldes, haben wir eine Infrastruktur aufgebaut, um widerständigen Menschen den gesamten Herbst über im Wald empfangen zu können Die Besetzung ist ein Zeichen der Entschlossenheit des Widerstandes gegen das Atomklo. Wir wollen den Wald retten und die Bauarbeiten der ANDRA behindern!

Sven steht am 25. Januar um 9 Uhr vor Gericht in Bar-Le-Duc. Die ANDRA hat eine Räumungsklage eingereicht.

Wir rufen zur solidarischen Unterstützung auf. Kommt zum Prozess! Oder schreibt Sven Solibriefe!

Die Adresse lautet: Sven Lindstrom,  Haut Chemin, 55290 Mandres-en-Barrois Email: sven.lind@riseup.net

Update 25.1. zur Klage der ANDRA gegen die Waldbesetzer*innen: Die ANDRA hat im Gerichtstermin gegen die Besetzer*innen um Aufschub zur Vorbereitung ihres Vorbringens im Verfahren gebeten. Neuer Termin ist der 8. Februar 2017. Zwei Wochen mehr um sich auf eine Räumung vorzubereiten, die Waldbesetzer*innen freuen sich. Am 31.1. gibt es einen weiteren Gerichtstermin. Es geht dann um die Klage gegen den Beschluss vom Gemeinderat vom Sommer 2017 womit der Bois Lejuc von der Gemeinde an die ANDRA übergeben wurde (Tausch vom Waldstücken). Es werden Verfahrensfehler angeprangert (keine öffentliche Sitzung, keine ordnungsgemäße Veröffentlichung der Entscheidung des Gemeinderates, etc.)

Solibriefe für Sven und den Widerstand!